Letzte Nachrichten

Freitag, 16 Juni 2017


am 14. Juni,  gleich nach meiner Rückkehr aus Salzburg, sah ich im ORF-Teletext folgende Meldung, die auf Seite 122 ab 16.19h zu lesen war:

Tschechien: Klaus für EU-Austritt

Tschechiens Ex-Präsident Vaclav Klaus hat _wegen des Streits um EU-Flüchtlingsquoten einen Austritt seines Landes aus der EU gefordert.

"Wir protestieren grundsätzlich und entschieden gegen die Entscheidung der EU, ein Verfahren gegen die tschechische Republik wegen eines Nicht-Respektierens der Aufnahme von Migranten aufgrund von Brüssel-diktierten Quoten zu eröffnen." erklärte Klaus. Tschechien dürfe nicht gezwungen werden, eine multikulturelle Gesellschaft zu werden, sagte Klaus und lehnte Sanktionen ab.


Dienstag, 06 Juni 2017

Scharfer Protest gegen amerikanische und britische Panzertransporte  durch Österreich diese Woche

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170606_OTS0008

Offener Brief an Bundeskanzler, Verteidigungs-, Außen- und Innenminister

Zeiselmauer (OTS)/-Offener Brief an das Bundeskanzleramt der Republik Österreich, das Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport (BMLVuS), das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten (BMEIA) und das Bundesministerium des Inneren (BMI)

Betr.: Amerikanische und britische Panzertransporte durch Österreich

Sonntag, 21 Mai 2017


Wie zu erwarten, nütztVan der Bellenim Verbund mit seinen Parteikumpaninnen sein Amt als verlängerter Arm von Haselsteiner & Co.,um Druck im Hinblick auf die Nationalratswahlen im Oktober aufzubauen - siehe

VdBellen propagiert EU

http://orf.at/stories/2392370/2392371/
Mittwoch, 17 Mai 2017

Auf Facebookseite von Norbert Hofer (PDF Download hier bei "weiter lesen")

https://www.facebook.com/praesidentnorberthofer/posts/1909804359296856


Mittwoch, 26 April 2017


Endlich Konsequenzen aus den "friedlichen" Atomkatastrophen ziehen: Atomkraftwerke sind Lieferanten für Atombomben!

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170426_OTS0010

Zeiselmauer (OTS) - Anläßlich des heutigen 31. Jahrestages der Tschernobyl-Katastrophe am 26.4.1986 fordert Inge Rauscher, Obfrau der "Initiative Heimat & Umwelt" (IHU), daß die heimische Politik endlich konkrete Konsequenzen aus der mehrheitlichen Ablehnung der Atomenergie durch Österreichs Bürger zieht und im Parlament den Ausstieg aus dem EURATOM-Vertrag beschließt. "Österreich ist seit dem Beitritt zur Europäischen Union auch Mitglied bei der Europäischen Atomgemeinschaft EURATOM. Der EURATOM-Vertrag, in Kraft getreten am 1.1.1958, sieht in seiner Präambel unmißverständlich vor, die Voraussetzungen für den Aufbau einer mächtigen europäischen Atomindustrie zu schaffen; dieser Förderzweck wurde nie aufgegeben -trotz Großkatastrophen wie Three Mile Island/Harrisburg/USA, Windscale/Sellafield/Großbritannien, Tschernobyl/Ukraine (damals noch Sowjetunion) oder Fukushima/Japan", so Inge Rauscher in ihrer Stellungnahme.


Freitag, 21 April 2017

Liebe Mitstreiter!

In wenigen Wochen (6. mai) findet eine sehr wichtige Demonstration statt, die uns alle betrifft, vor allem aber Eltern oder Alleinerziehende von Kindern. Es geht darum, den drohenden IMPFZWANG zu verhindern, der viel mehr Schaden als Nutzen bewirken würde. Die Demonstration wird von AEGIS-Österreich organisiert, deren Sprecher Dr.med. Johann LOIBNER aus der Steiermark viele Jahre lang amtlich beeideter Sachverständiger für Impfschäden war, ein fundiertes Sachbuch gegen das Impfen veröffentlichte, deshalb jahrelanges Berufsverbot ertragen mußte, das dann aber nach einem aufwendigen Verfahren beim Verfassungsgerichthof doch aufgehoben werden mußte, sodaß er nun ganz offiziell rehabilitiert ist.

Freitag, 07 April 2017


"Ähnliches würde für alle Noch-EU-Staaten gelten, deren Bürger am EU-Austritt interessiert sind. Die EU ist nicht Europa - jetzt weniger denn je!"

Zeiselmauer (OTS) - Diese unmißverständlichen und durch viele Details begründeten Aussagen tätigte der renommierte Prof. Dr. Richard A. WERNER, bei einem kürzlich stattgefundenen Vortrag in Altlengbach bei Wien. Prof Werner ist ein seit Jahren u.a. an britischen Universitäten (dzt. an der Universität von Southampton in Südengland als Lehrstuhlinhaber, Ordinarius) lehrender Volkswirtschafts-, Finanz- und Bankenfachmann mit intensiven Auslands-Wirkungsfeldern, u.a. in Japan und dem Vereinigten Königreich. Eingeladen zu dieser öffentlichen Informationsveranstaltung hatte die "Initiative Heimat & Umwelt", deren Obfrau Inge Rauscher auch Sprecherin des überparteilichen EU-Austritts-Komitees ist, das im Juni 2015 das EU-Austritts-Volksbegehren in Österreich organisiert hatte, welches von 261.056 Bürgerinnen und Bürgern - trotz weitgehender Medienblockade - unterzeichnet wurde.

Link zum OTS
Sonntag, 05 März 2017

Es gibt eine sehr erfreuliche Mitteilung: FPÖ-Obmann Strache distanziert sich vor laufender ORF-Kamera  ganz eindeutig von einer möglichen Teilnahme Österreichs an einer EU-Armee und gibt ein volles Bekenntnis zur immerwährenden Neutralität Österreichs ab - siehe die Live-Sendung der ORF-ZiB-2 unter folgendem Link:


Quelle http://tvthek.orf.at/profile/ZIB-2/1211/ZIB-2/13919455 öffnet in einem neuen Fenster

Sendungsteil mit dem Zwischentitel "Strache zur causa Eurofighter und U-Ausschuß" ab Minute 06.53 bis 08.27


Donnerstag, 02 März 2017


 
OTS0031, 1. März 2017, 09:09

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170301_OTS0031

Beteiligung Österreichs an einer EU-Armee grob Neutralitäts- und Verfassungswidrig!

Protest gegen Aussagen von FPÖ und ÖVP


Zeiselmauer (OTS) - "Zu behaupten, eine Beteiligung Österreichs an einer EU-Armee mit atomarer Bewaffnung sei mit der Neutraltität vereinbar, ist eine Verhöhnung aller denkenden und bewußten Bürger, von denen viele mit Empörung und Unverständnis auf diese Aussagen der letzten Tage durch FPÖ- und ÖVP-Spitzenpolitiker reagieren", erklärt die Obfrau der unabhängigen "Initiative Heimat & Umwelt", Inge Rauscher. Und dies, obwohl diese Initiative den Bundespräsidentschaftswahlkampf von Ing. Norbert Hofer massiv unterstützt hatte.
Samstag, 28 Januar 2017

Zur Information gestern ausgestrahlte Sendung des täglich sendenden Internet-Senders kla.tv ("klagemauer.tv") inkl. Ausschnitt Ihrer Rede von Altlengbach - siehe Link:

Sendung kla.tv
Sonntag, 18 Dezember 2016

Öffentlicher Vortrags- und Diskussionsabend zum Volksbegehren
am Dienstag, 24. Jänner 2017, um 19 Uhr
in ALTLENGBACH im Wienerwald, im Hotel "Steinberger", Hauptstr. 52

mit den Rednern:
Herbert THUMPSER, Hauptorganisator des Volksbegehrens (SPÖ)
Prof. WOHLMEYER, Ressourcenökonom (ÖVP)
Norbert HOFER, 3. Präsident des Nationalrats (FPÖ)


Sonntag, 27 November 2016

APA-OTS vom 28.11.2016: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20161128_OTS0013

Bundespräsidentenwahl: Norbert Hofer und Van der Bellen zum Thema Umwelt

"Initiative Heimat & Umwelt" zeigt die Unterschiede in Bezug auf das Umweltverständnis des "grünen" VdB zu seinem Mitbewerber auf


Samstag, 12 November 2016

Wir haben inzwischen mit vereinten Kräften für die zweite Stichwahl rund 500.000 (!) der IHU-Wahlflugblätter in vielen Gegenden Österreichs persönlich verteilt

 

Sonntag, 30 Oktober 2016

"So wahr mir Gott helfe" Warum die Aufregung???

Ganz bezeichnend sind die geradezu wütenden Reaktionen der evangelischen und katholischen Amtskirche auf die auf den Hofer-Wahlplakaten ja nur klein als Zusatzinformation angebrachte Aussage "Bundespräsident. So wahr mir Gott helfe."

Sonntag, 23 Oktober 2016


Vorgestern, am 21.10.2016, fand in Wien vor dem Parlament eine denkwürdige Demonstration gegen CETA und TTIP statt, die sogenannten "Freihandelsabkommen" der EU mit Kanada und den USA. Sie wurde von einigen engagierten Privatpersonen ohne jegliche Werbemittel spontan organisiert, die alle sechs im österr. Parlament vertretenen Parteien eingeladen hatten, einen Redner zu stellen. Einzig die Freiheitliche Partei (FPÖ) kam diesem Ersuchen der "Bürgerinitiative gegen CETA" nach, deren Sprecher dieses Abkommen als "Angriff auf Demokratie, soziale Sicherheit, Arbeitsrechte, Umweltschutz und nachhaltige Landwirtschaft" bezeichnete. 


Donnerstag, 20 Oktober 2016

CETA-Gegner in Österreich.

 

Wer ehrlich an einer Abwehr des CETA-Freihandelsabkommens der EU mit Kanada interessiert ist, muß auch sehen, mit welchen Verbündeten wir dabei rechnen können.

Sonntag, 25 September 2016

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter!

Allen herzlichen Dank, die beim Verteilen der Wahlflugblätter schon bisher tatkräftig mitgeholfen haben! Es ist sehr wichtig, daß neben der allgegenwärtigen, laufenden_Polemik in den Medien auch wirkliche Sachargumente möglichst viele Mitbürger erreichen können.




Nächste Seite: Termine


Letzte Termin


Montag, 12. Juni um 19.00 Uhr Seekirchen

Montag, 19. Juni um 19.00 Uhr Klagenfurt

Einladung zum öffentlichen Vortrags- und Diskussionsabend

DIREKTE DEMOKRATIE UND NAHVERSORGUNG
Sehe Menüwahl - Termine

Moderation:
Inge RAUSCHER, Obfrau der IHU

Extra

Motto

Inge Rauscher,
Obfrau der „Initiative Heimat & Umwelt“:
Besser als die „Berichte“ der gesteuerten, kommerziellen Medien zu beklagen ist es, selbst ehrliche Informationen zu verbreiten!