Coronakrise aktuell

 

Video etwa 45 Min

Video4

Video 39 Min

Video3

Video 43 Min

Video2

Video 11 Min

Video1

Petition:Wir protestieren GEGEN DIE CORONA-ZWANGS-MASSNAHMEN und fordern deren Aufhebung!

Aktiver Widerstand gegen Corona-Diktatur: Protest-Masken, Aufkleber, T-Shirts, Initativen

Nichts erhellt die Gegenwart besser als die Vergangenheit - Chronik einer Hysterie: Die Schweingrippen-'Pandemie' von 2009 Interviews mit Inge Rauscher

Aktuelles

«   Seite 12 von 13   »


Sonntag, 05 März 2017

Es gibt eine sehr erfreuliche Mitteilung: FPÖ-Obmann Strache distanziert sich vor laufender ORF-Kamera  ganz eindeutig von einer möglichen Teilnahme Österreichs an einer EU-Armee und gibt ein volles Bekenntnis zur immerwährenden Neutralität Österreichs ab - siehe die Live-Sendung der ORF-ZiB-2 unter folgendem Link:


Quelle http://tvthek.orf.at/profile/ZIB-2/1211/ZIB-2/13919455 öffnet in einem neuen Fenster

Sendungsteil mit dem Zwischentitel "Strache zur causa Eurofighter und U-Ausschuß" ab Minute 06.53 bis 08.27



Donnerstag, 02 März 2017

 
OTS0031, 1. März 2017, 09:09

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170301_OTS0031

Beteiligung Österreichs an einer EU-Armee grob Neutralitäts- und Verfassungswidrig!

Protest gegen Aussagen von FPÖ und ÖVP


Zeiselmauer (OTS) - "Zu behaupten, eine Beteiligung Österreichs an einer EU-Armee mit atomarer Bewaffnung sei mit der Neutraltität vereinbar, ist eine Verhöhnung aller denkenden und bewußten Bürger, von denen viele mit Empörung und Unverständnis auf diese Aussagen der letzten Tage durch FPÖ- und ÖVP-Spitzenpolitiker reagieren", erklärt die Obfrau der unabhängigen "Initiative Heimat & Umwelt", Inge Rauscher. Und dies, obwohl diese Initiative den Bundespräsidentschaftswahlkampf von Ing. Norbert Hofer massiv unterstützt hatte.

Samstag, 28 Januar 2017
Zur Information gestern ausgestrahlte Sendung des täglich sendenden Internet-Senders kla.tv ("klagemauer.tv") inkl. Ausschnitt Ihrer Rede von Altlengbach - siehe Link:

Sendung kla.tv

Sonntag, 18 Dezember 2016
Öffentlicher Vortrags- und Diskussionsabend zum Volksbegehren
am Dienstag, 24. Jänner 2017, um 19 Uhr
in ALTLENGBACH im Wienerwald, im Hotel "Steinberger", Hauptstr. 52

mit den Rednern:
Herbert THUMPSER, Hauptorganisator des Volksbegehrens (SPÖ)
Prof. WOHLMEYER, Ressourcenökonom (ÖVP)
Norbert HOFER, 3. Präsident des Nationalrats (FPÖ)



Sonntag, 27 November 2016
APA-OTS vom 28.11.2016: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20161128_OTS0013

Bundespräsidentenwahl: Norbert Hofer und Van der Bellen zum Thema Umwelt

"Initiative Heimat & Umwelt" zeigt die Unterschiede in Bezug auf das Umweltverständnis des "grünen" VdB zu seinem Mitbewerber auf



Samstag, 12 November 2016

Wir haben inzwischen mit vereinten Kräften für die zweite Stichwahl rund 500.000 (!) der IHU-Wahlflugblätter in vielen Gegenden Österreichs persönlich verteilt

 


Sonntag, 30 Oktober 2016

"So wahr mir Gott helfe" Warum die Aufregung???

Ganz bezeichnend sind die geradezu wütenden Reaktionen der evangelischen und katholischen Amtskirche auf die auf den Hofer-Wahlplakaten ja nur klein als Zusatzinformation angebrachte Aussage "Bundespräsident. So wahr mir Gott helfe."


Sonntag, 23 Oktober 2016

Vorgestern, am 21.10.2016, fand in Wien vor dem Parlament eine denkwürdige Demonstration gegen CETA und TTIP statt, die sogenannten "Freihandelsabkommen" der EU mit Kanada und den USA. Sie wurde von einigen engagierten Privatpersonen ohne jegliche Werbemittel spontan organisiert, die alle sechs im österr. Parlament vertretenen Parteien eingeladen hatten, einen Redner zu stellen. Einzig die Freiheitliche Partei (FPÖ) kam diesem Ersuchen der "Bürgerinitiative gegen CETA" nach, deren Sprecher dieses Abkommen als "Angriff auf Demokratie, soziale Sicherheit, Arbeitsrechte, Umweltschutz und nachhaltige Landwirtschaft" bezeichnete. 



Donnerstag, 20 Oktober 2016

CETA-Gegner in Österreich.

 

Wer ehrlich an einer Abwehr des CETA-Freihandelsabkommens der EU mit Kanada interessiert ist, muß auch sehen, mit welchen Verbündeten wir dabei rechnen können.


EXTRA

Wegwarte Nr.2-2022

Wegwarte 02 2022

Besser als die „Berichte“ der gesteuerten, kommerziellen Medien zu beklagen ist es, selbst ehrliche Informationen zu verbreiten!