Diese Seite drucken

Letzte Nachrichten

Seite 1 von 12   »

Freitag, 08 März 2019

 

ACHTUNG - DRINGEND!

 

 

EU - NEIN UNTERSTÜTZEN!

 

"EU-NEIN" kann nur dann am 26.5.2019 gewählt werden, wenn mindestens 2.600 Unterstützungserklärungen dafür bis spätestens 5. April 2019 im jeweiligen Hauptwohnsitz-Gemeindeamt bzw. -Stadtmagistrat vor den dortigen Beamten unterschrieben und nach deren behördlicher Bestätigung umgehend an uns eingesandt werden. Ansonsten kommen wir nicht auf den Stimmzettel!

UNTERSTÜTZUNGSERKLÄRUNG zum Herunterladen:

 



Flugblatt


2. Seite ist für IHU oder NFÖ

Flugblatt und Unterstützungserklärung - IHU

Flugblatt und Unterstützungserklärung - NFÖ

Samstag, 02 März 2019

Wendet sich das Blatt beim BREXIT?


In den letzten Tagen häufen sich Berichte in seriösen Medien, die ein ganz anderes Bild vermitteln als die Dämonisierung des Brexit, die die Hauptstrom-Medien durch Monate hindurch beinahe täglich den Menschen eingetrichtert haben mit entsprechenden Folgen für das gesamte, "gemachte" Meinungsklima. "Plötzlich" soll der Brexit nicht den Untergang Großbritanniens bedeuten, sondern - im Gegenteil - für diese immerhin zweitgrößte Volkswirtschaft der EU ein wahrscheinlicher ERFOLG werden! Siehe nachstehende aktuelle Artikel dazu:

https://kurier.at/wirtschaft/us-oekonom-der-brexit-wird-fuer-die-briten-ein-erfolg/400427282

https://sciencefiles.org/2019/03/06/ifo-institut-eu-hat-sich-bei-brexit-poker-verzockt/

http://www.lingens.online/2019/02/08/die-eu-koennte-sich-verschaetzen-2/

 

Bekannter österr. Industriemanager (Klaus Woltron) bekennt laut Artikel in der "WienerZeitung" zum EU-Beitritt:


"Ich bin betrogen worden wie sonst nie im Leben und habe nur auf Basis gewaltiger Lügen zugestimmt." - siehe:

https://www.wienerzeitung.at/meinung/gastkommentare/2000531-Ich-bin-betrogen-worden-wie-sonst-nie-im-Leben.html

 

Alles in allem - noch ist Polen (Österreich) nicht verloren! Aber: ohne Fleiß kein Preis!


In diesem Sinne allen beste Grüße in der Hoffnung, möglichst viele der Empfänger bei möglichst vielen der angeführten Termine bei gemeinsamer Arbeit für unser geliebtes Land wiederzusehen. Wir dürfen die Chance dieser wenigen Wochen nicht verspielen!


Inge Rauscher
Donnerstag, 24 Januar 2019

Für EU-Nein ist der Fahrplan EU-Wahl aufgenommen.

Seite - Fahrplan EU-Wahl

Daten übernommen von ORF.

 

Mittwoch, 23 Januar 2019

Wegwarte 01 2019 ist eine Sonder Ausgabe im Zeichen EU-NEIN

Am 17. Jänner 2019 gaben die beiden Initiativen „Neutrales Freies Österreich“ NFÖ und „Initiative Heimat & Umwelt“ IHU in einer Pressekonferenz ihre gemeinsameKandidatur bei der Wahlzum Europaparlament unterder Listenbezeichnung EU-NEIN bekannt. Der Namedes Bündnisses (Langbezeichnung am Stimmzettel) lautet:
„EU-Austritt, Einwanderungs-Stopp, Direkte Demokratie, Neutralität“,die Kurzbezeichnung zum Ankreuzen(darf nur sieben Zeichen umfassen):
„EU-NEIN“.

Wegwarte 01 2019Grafik EU-Nein

 

 

Mittwoch, 12 Dezember 2018

EU-Austritts-Personenkomitee: Ungarn sagt NEIN zum UNO-FLÜCHTLINGSPAKT

Österreich hingegen stimmt zu!


https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20181212_OTS0035/eu-austritts-personenkomitee-ungarn-sagt-nein-zum-uno-fluechtlingspakt

Zeiselmauer (OTS) - "Während die österreichische Regierung laut offiziellem Ministerratsbeschluß, zu sehen auf der Homepage des Außenministeriums (https://bit.ly/2EpJNRm), bei der UNO-Generalversammlung am 17. Dezember 2018 dem UNO-Flüchtlingspakt zustimmen will, wird die ungarische Regierung diesen laut neuester Meldung im "Hungary Journal" ablehnen - siehe https://bit.ly/2EtyCXU“, so Inge Rauscher, Sprecherin des EU-Austritts-Personenkomitees für Österreich und Obfrau der "Initiative Heimat & Umwelt". Sie sieht damit ihre Warnungen vor dem UNO-Flüchtlingspakt (siehe APA-OTS vom 27.11.2018, www.ots.at/presseaussendung/OTS_20181127_OTS0057 ) bestätigt und verweist auf die wichtigsten Begründungen der Ablehnung Ungarns durch Außenminister Szijarto in einer Pressekonferenz. Dieser wird wie folgt im "Hungary Journal" unter dem Titel "Ungarn lehnt auch den Flüchtlingspakt ab, weil er ein Sicherheitsrisiko darstellt, das wir nicht hinnehmen können" zitiert:





Nächste Seite: Termine


Letzte Termin


Termine Kundgebungen
EU-Nein


Terminliste hier Klicken


ACHTUNG

Bei Presse eine neue Seite mit Links auf Interviews.

Interviews

Extra

Wegwarte nr 2 - 2019 ist da
hier klicken

Wegwarte 02 2019

Inge Rauscher,
Obfrau der „Initiative Heimat & Umwelt“:
Besser als die „Berichte“ der gesteuerten, kommerziellen Medien zu beklagen ist es, selbst ehrliche Informationen zu verbreiten!

© Copyright Inge Rauscher