Demos/Vorträge

Wann:
Donnerstag, 14. Dezember 2023
um: Saaleinlaß ab 18 Uhr - Vortragsbeginn 19 Uhr
Vortragsdauer ca. zwei Stunden - Teilnahmegebühr: 35,- €

Wo:
in 3033 ALTLENGBACH im Wienerwald
im Hotel „STEINBERGER“ , Hauptstraße 52

Was:
„Krieg in Israel - Terror in Europa“ - Mag.a Monika Donner 

- - -

Wann:
Dienstag, 24. Oktober 
um 19 Uhr

Wo:
in WIEN-Grinzing im  Bio-Weinbau und Heurigenschank „ZUM BERGER“ in 1190 Wien, Himmelstraße 19
Nähe Endstation Straßenbahnlinie 38 und Bus 38A ab Heiligenstadt

Was:
Bedeutung der immerwährenden NEUTRALITÄT für Österreich. Es spricht:
Oberst i.R. Gottfried PAUSCH aus Salzburg

 

Wann:
Donnerstag, 12. Oktober 2023
um 19 Uhr

Wo:
ANSFELDEN bei Linz
im Gasthof-Hotel „Stockinger“ , Ritzlhofstraße 63

Was:
Vortrag mit Diskussion zum Thema „Rette sich, wer kann. Die wirklichen Gefahren einer Pandemie

- - -

 

Termine November 2022

Samstag, 5. November, ab 14 Uhr DEMONSTRATION in WIEN: 

Fairdenken-Kundgebung Heldenplatz 

Für Beendigung der Sanktionen, Öxit-Volksabstimmung, Bargelderhalt etc., siehe:
https://www.demo-info.at/events/wien-die-legendaere-fairdenken-demo-7/

 

Montag, 7. November, um 19 Uhr in WIEN: 

VORTRAG von RA. Dr. Eva-Maria BARKI zum Ukraine-Krieg
im Schulvereinshaus in 1080 Wien, Fuhrmannsgasse 18 A
erreichbar mit der U-6, den Linien 2, 5, 13A, 33 u.a.
Veranstalter: "Neuer Klub" mit Obmann Dr. Adrian Eugen Hollaender

Im Vorwort zum Vortrag heißt es: 

"Leider wird immer wieder von der russischen Aggression gesprochen und Putin Kriegsverbrechen vorgeworfen, ohne auf die Ursachen und rechtlichen Grundlagen einzugehen. Insbesondere wird das Selbstbestimmungsrecht der 6 Millionen Russen im Osten der Ukraine und die Verletzung des Minsk II Abkommens, welches eine Verfassungsänderung der Ukraine und Autonomie der russischen Gebiete vorsieht, nicht berücksichtigt, sondern im Gegenteil die völkerrechtswidrigen Angriffe gegen die Bevölkerung des Donbass unterstützt und finanziell sowie militärisch gefördert. Der Konflikt könnte rasch beendet werden, wenn die aufgrund rechtmäßiger Referenden ausgerufenen Republiken Luhansk und Donezk anerkannt würden. Dies auszusprechen hat leider nur der 99jährige Henry Kissinger gewagt. Es gibt auch keinen Felix Ermacora mehr, der in seiner letzten Rede vor dem Europarat den eindringlichen Appell richtete: "Lassen Sie das Selbstbestimmungsrecht nicht am Horizont verschwinden!"

 

 

EXTRA
Neue Termine 2023


Unsere Facebookseite.
 

OTS Pressemappe

OTS Pressemappe

 

Wegwarte Nr.1 2024

Wegwarte 01 2024

 

Extra Nachricht:

Soldaten im Einsatz gegen Demonstranten - Die ganze Woche Nr. 35 v. 31. August 2022 - mit Monika Donner und Inge Rauscher

PDF - Soldaten im Einsatz gegen Demonstranten

- - -

Besser als die „Berichte“ der gesteuerten, kommerziellen Medien zu beklagen ist es, selbst ehrliche Informationen zu verbreiten!