Diese Seite drucken

Letzte Nachrichten

Donnerstag, 02 Mai 2019

Wegwarte 3 ist da und EU/EU-Nein


Wegwarte 03 2019 ist da.

EU/EU-nein

Laut neuester Meinungsumfrage der EU selbst ("Eurobarometer") sind 21 % der Österreicher sogar jetzt deklariert für den Austritt aus der EU plus 22 % "Unentschlossene" - siehe:

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/oesterreich/2006392-Jeder-fuenfte-Oesterreicher-fuer-EU-Austritt.html

21 % von 6,4 Millionen Wahlberechtigten sind 1,34 Millionen Menschen/Wähler! Für die Erringung nur eines Mandates bei der Europawahl bei einer Wahlbeteiligung von rund 45 % hätten wir schwache 160.000 Stimmen gebraucht. Selbst bei u.U. wesentlich höherer Wahlbeteiligung wäre das im Bereich des Möglichen gewesen.

Aus diesen Zahlen - die erst nach Redaktionsschluß der WEGWARTE bekannt wurden - sieht man, was für eine Chance jetzt verspielt wurde! Und auch das größte Problem unserer gesamten Arbeit wird dadurch eindrucksvoll untermauert: wie erreichen wir diese 21 % der Gesamtbevölkerung???

Was aber daraus vor allem klar wird: Unser Ziel EU-Austritt ist kein unrealistisches - wir müssen nur selbst viel mehr daran glauben!

Sehr interessant dazu auch der ganze Artikel aus den Schweizer "Zeit-Fragen" zum Thema "Brexit - Lehren für die Schweiz", auf den in der WEGWARTE nur kurz verwiesen werden konnte, siehe:

https://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2019/nr-9-9-april-2019/brexit-lehren-fuer-die-schweiz.html

 

Nachstehend eine sehr zutreffende Betrachtung (bitte "weiterlesen" anklicken!) zu Macron's Doppelmoral bei Notre Dame, siehe:

https://www.kla.tv/14185?autoplay=true





Nächste Seite: Termine


Letzte Termin


Warum das 5G-Mobilfunknetz
unsere geistige Freiheit bedroht


Dienstag 26. November
Wels 19.00

Mittwoch 4. Dezember
Graz 19.00


- - - - - - -
ACHTUNG

Bei Presse eine neue Seite mit Links auf Interviews.

Interviews

Extra

Wegwarte nr 6 - 2019 ist da
hier klicken

Wegwarte 06 2019

Inge Rauscher,
Obfrau der „Initiative Heimat & Umwelt“:
Besser als die „Berichte“ der gesteuerten, kommerziellen Medien zu beklagen ist es, selbst ehrliche Informationen zu verbreiten!

© Copyright Inge Rauscher